Genua Halber Tag

Ein kurzer Spaziergang durch die größte historische Mitte Europas, die “caruggi” (die typischen schmalen Gassen der Altstadt) zu entdecken, Startpunkt piazza De Ferrari - mit dem Opernhaus Carlo Felice und der Jungedstil Börse. Nur einige Schritte und wir finden den Dogen Palast, alter Sitz der Stadt-Regierung - jetzt verwendet für temporäre Kunstausstellungen - und die Jesuit Kirche, reiche Barock-Gebäude, das Arbeiten von Guido Reni und Rubens beherbergt. Nicht weit weg, ist das mittelalterliche Soprana Tor, das Columbus Haus und die Kathedrale, prächtige gotisch-romanische Kirche, wo Tradition will, daß der Heilige Graal bewahrt wird. In der Gegend ist der mittelalterliche Platz S. Matteo, ein typisches Beispiel des genuesischen edlen Viertels. Vorwärts zur Piazza Campetto und Via degli Orefici, ein Gebiet von alten Bezauberung, reich an Werkstätten und historischen Konditoreien.

Die Tour führt zu Piazza Banchi, einmal blühendem Marktplatz und Sitz der alten Geldwechslern, heute lebendige "piazza", voll an Stände und wo die typische Kirche von S. Peter, mit gemalter Fassade, steht.

Die Tour ist fast zu Ende, mit S. Georg Palast, in dem es gesagt wird, daß das berühmte Gefangener Marco Polo sein "Milione" diktierte.

Gegenüber ist der Expo, der Alte Hafen, von Renzo Piano 1992 total erenuert, heute heutzutage die wahre touristische Gegend der Stadt, mit dem Aquarium, dem Bigo und "Citta' dei Bambini" (die Stadt der Kindern).


Es ist möglich, den Besuch mit einer kurzen panoramischen Bustour zu erweitern, die zum Aussichtspunkt Castelletto und zur Seepromenade führt.

 
Language Selection
Deutsch
Online Booking
Rapid Contact
How many eyes has a typical person?
Email:
Subject:
Message:
Banner

Joomla Extensions Directory Listing